Photodynamische Therapie PDT


Die PDT eignet sich bestens zur nachhaltigen Behandlung großflächiger aktinischer Hautschäden (z. B. Feldkanzerisierung am Kopf) sowie auch von oberflächlichem weißen Hautkrebs (z. B. Rumpfhautbasaliom). Durch das Auftragen eines lichtsensibilisierenden Medikaments (z. B. Ameluz®) mit anschließender Rotlicht-Bestrahlung (Biofrontera RhodoLED®) kommt es zur selektiven Zerstörung der schädlichen Zellen und narbenfreier Abheilung. Das zudem eintretende sehr gute kosmetische Ergebnis führt bei großflächiger Anwendung auch zu einer sichtbaren optischen Verjüngung der Haut.